Johann-Wichels-Weg 2 | Bremerhaven

T 0471-800 18-0 | fsd@haus-im-park.net

Pandemie- Bilanz und Ausblick für die zweite Jahreshälfte

Erpho Bell, Thilo Kelling (v.l.n.r.)

Mit Beginn der Pandemie vor über einem Jahr haben wir begonnen, uns auf unvorhersehbare Zeiten mit enormen Einschränkungen einzustellen. Viele Menschen hatten Angst um ihre Gesundheit und ihre Existenz. Mitarbeiter*innen im HAUS IM PARK stehen seitdem vor unvorstellbaren Herausforderungen, um das Virus nicht ins HAUS zu lassen. Freiwillige vermissen die Bewohner*innen und auch die Begegnungen im HAUS IM PARK mit den Mitarbeiter*innen. Sie können seit über einem Jahr nicht mehr ihrem Engagement mit den Bewohner*innen im HAUS IM PAKR nachgehen, um die Gefahr zu vermeiden, das Virus ins HAUS zu tragen.

 

 

 

Wir haben in dieser Zeit allerdings auch gelernt, mit vielen Veränderungen zu leben, haben uns mit vielem arrangiert. Manches - denken wir z.B. an die weiterhin fehlenden persönlichen Begegnungen im familiären und privaten Umfeld - ist und bleibt eine Belastung in unserem Alltag. Unter den gegebenen Umständen hat wohl jeder für sich eine ganz eigene Strategie in der Krisenbewältigung entwickelt.

Bei all dem Stillstand im öffentlichen Leben unserer Gesellschaft, waren die Freiwilligen jedoch nicht untätig. Sie haben mit ihrem Handeln in den letzten Monaten wieder gezeigt, dass sie für die Bewohner*innen und auch für die Mitarbeiter*innen im HAUS IM PARK da sind. Folgende Aktionen fanden in der ersten Jahreshälfte 2021 statt:

Jahreswechsel = Tassen mit weihnachtlichen Süßigkeiten für die Bewohner*innen ausgegeben

März = Kuchenbacken für Mitarbeiter*innen

Ostern = Stoffsäckchen mit Ostersüßigkeiten an die Mitarbeiter*innen

April = Kuchenbacken für die Bewohner*innen

Mai = Mutmacher-Kärtchen für Angehörige und Mitarbeiter*innen versendet

Ergänzend kamen persönliche Treffen von Freiwilligen untereinander hinzu - unter Einhaltung der Hygienebestimmungen , die den Zusammenhalt der Freiwilligen stärken. Nun, wo die Infektionszahlen merklich zurückgegangen sind und viele Freiwillige ihren kompletten Impfschutz haben, machen sich die Mitglieder des Vorstandes und des Leitungsteams Gedanken, was den Freiwilligen zurückgegeben werden kann, um so DANKE zu sagen für ihre Geduld, ihre Zuversicht und ihr Durchhaltevermögen. Uns allen ist bewusst, dass die Pandemie noch lange nicht bewältigt ist. Niedrige Inzidenzen heißen nicht, dass wir keine schwierige Infektionslage mehr hätten.

Hier ein kleiner Blumenstrauß an möglichen Aktivitäten als Ausblick für das zweite Halbjahr 2021:

  • Besichtigung des Historischen Museums mit anschließender Kaffeetafel in der Villa Seebeck
  • Besichtigung der Stadtbäckerei Engelbrecht mit Frühstück
  • Lesung mit Ingrid Hametner zu ihrem neuen Buch
  • Mitgliederversammlung am 28.10.2021 im Westfälischen Hof mit vielen Ehrungen
  • Ausstellung „Liebe und Demenz“ in der Stadtbibliothek Ende September 2021
  • Aktion „Aufbruch im Park“ im Bürgerpark Bremerhaven
  • Weitere Treffen und gemeinsame Ausflüge auf Initiative von Elke Koplin
  • Aktivitäten für Bewohner*innen im HAUS IM PARK

Wie Sie sehen, haben wir viel vor.

Zurück

Wir verwenden CookiesCookie Details
zurück

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten, Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendige Cookies

Diese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Externe Medien

Um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern, greifen wir auf externe Services und Medien zurück. Sie können die Services hier einzeln aktivieren oder deaktivieren